Visualisierung / Materialien

11 Audio

Für Lernszenarien können entweder bereits bestehende Audiodateien – z. B. ein Interview, das nach dem Hören zu kommentieren ist – verwendet werden, oder eigene Audiodateien – z. B. ein kurzes Fachreferat – erstellt werden. Die Erstellung von Audiodateien ist einfach und technisch nicht anspruchsvoll.

Arbeit mit Audio

Eine Audiodatei ist eine Datei auf einem Computer oder einem digitalen Datenspeicher, die Audio-Daten wie Musik oder Sprache enthält. Datenspeicher sind z. B.  CDs, DVDs, USB-Sticks, Cloud-Speicher usw. Es existieren unterschiedliche Audioformate wie z. B. WAV, Ogg-Vorbis oder das häufig genutzte MP3-Format.

Audioformate & Einsatzmöglichkeiten

Schritte:

  • Entweder Audiodatei auswählen oder selbst erstellen
  • Einen Auftrag dazu formulieren
  • Auf der Lernplattform ablegen

Beispiel:
Studierende sollen in 2-3 Sätzen ein pointiertes Statement formulieren, z. B. weshalb Schüler*innen mit Förderbedarf möglichst integrativ zu fördern sind.

Tools

Ressourcen
Audacity Audacity
WavePad WavePad

Quick Time Player (Mac)

Mögliche Umsetzungsformen

Aufnahme

  • Quick & dirty: Vor dem Computer oder mit Mobile
    • Situation: Ruhige Umgebung, Störungen von aussen vermeiden.
    • Räumlichkeit (privat/im eigenen Büro/im Sitzungszimmer).
  • Aufnahme mit einem schon eingebauten Tool (oder vgl. oben)

 

Tipps & Stolpersteine

 

  • Die Aufnahme sollte qualitativ gut sein. Dazu ist ein Headset sehr empfehlenswert. Allenfalls das Mikrofon vorerst prüfen und die Lautstärke genügend laut einstellen.
  • Langes Zuhören ermüdet. Die Aufnahme sollte also nicht zu lange dauern. Eventuell ist eine Rhythmisierung mit dazwischen zu erfüllenden Aufträgen sinnvoll.
  • Falls produzierte Audiodateien nachbearbeitet werden sollen: Dafür gibt es verschiedenste Tools wie z. B. Audacity oder WavePad. Auf dem Mac benutzt du Quick Time Player (Standard).

 

Lizenz